Nachhaltigkeitsausschuss unserer Gemeinde

Nachhaltigkeitsausschuss unserer Gemeinde

Die Bewahrung der Schöpfung und die Ehrfurcht vor dem Leben sind wichtige Motive, die die Engagierten des Nachhaltigkeitsausschusses zum Handeln bewegen. Mit unseren Aktionen und Themen setzen wir Impulse für ein nachhaltigeres Handeln als Kirchgemeinde und laden alle Gemeindeglieder zu einem nachhaltigeren Leben ein.

Was verstehen wir unter Nachhaltigkeit?

Unter Nachhaltigkeit verstehen wir einen ressourcenschonenden und bewussten Umgang mit unserer Umwelt – nicht nur mit jener, die wir unmittelbar sehen. Wir möchten nicht rücksichtslos auf Kosten anderer leben, sei es hier oder in anderen Teilen der Welt. Für frühere Generationen war es aus wirtschaftlichen Gründen selbstverständlich, Fahrrad zu fahren, keine Lebensmittel „umkommen“ zu lassen und Dinge zu reparieren, wenn sie kaputt gingen. In Zeiten des vermeintlichen Überflusses und der Möglichkeit der sofortigen Bedürfnisbefriedigung ist es hilfreich, innezuhalten und zu fragen: Was brauche ich wirklich? Wie lange wird ein Gegenstand, den ich mir vielleicht kaufen möchte, halten? Wird er später einmal umweltverträglich zu entsorgen sein?  Freiwilliger Verzicht muss deswegen noch lange nicht „sauerfromm“ sein, haben wir gemerkt. Häufig schafft die Auseinandersetzung bessere Entscheidungen, andere Lösungen und neue Blickwinkel.

Was sind wir schon angegangen, was haben wir schon geschafft?

Wir regen auf zwei Ebenen zum Handeln an. Auf Gemeindeebene haben wir uns für die konsequente Umsetzung der ökofairen Beschaffungsrichtlinie der EVLKS eingesetzt. Zu Ökostrom und Fairtrade-Kaffee, die schon seit vielen Jahren Standard in unserer Gemeinde sind, sind nun auch Recycling-Papier sowie regionale, saisonale und ökologisch erzeugte Lebensmittel für Gemeindefeste gekommen.

Darüber hinaus laden wir jede und jeden Einzelnen zu einem schöpfungsgerechteren Lebensstil ein: Kino- und Vortragsabende geben Impulse, die Tauschkiste am Gemeindehaus lädt zum Geben und Nehmen ein, bei Putz-Aktionen im Stadtteil waren wir aktiv und unsere Klimaandachten bieten Raum für Wut und Mut angesichts der globalen Situation.

Die Vernetzung mit anderen Akteuren aus dem Stadtteil bzw. aus anderen Leipziger Gemeinden liegt uns am Herzen.

Wir laden zum Mitmachen ein

Jeder Schritt zählt: ob Energie sparen, bewusste Ernährung, mit Rad, Bahn oder zu Fuß unterwegs sein. Jeder und jede von uns trifft tagtäglich Entscheidungen. Wir möchten Mut machen, neue nachhaltige Ideen auszuprobieren und zu schauen, was davon das eigene Leben bereichern kann.
Wer im Nachhaltigkeitsausschuss mitwirken und Aktionen und Projekte für ein nachhaltigeres Gemeindeleben kreieren und umsetzen möchte, ist herzlich willkommen uns bei einem unserer nächsten Treffen kennenzulernen. Das nächste Mal treffen wir uns am 15. September um 19:30 Uhr im Gemeindehaus.

Zurück